Welches Notebook ist das Richtige. Kauftipps!

 

Wenn ein Notebook Kauf bevorsteht, dann sollte der Käufer sich vor der Anschaffung primär überlegen, für welche Zweck möchte ich das Notebook einsetzen. Welche Funktionen brauche ich und welche sind für mich überflüssig? Das Angebot ist gross und wer vorher überlegt, was er mit dem Gerät machen möchte, der kann sich Geld und Ärger sparen. Mittlerweilen sind auch günstigere Geräte sehr Leistungsstark. Die ausserordentliche Rechen-Leistung von High End Rechner kann ein User erst dann Gebrauchen wenn es z.B. um sehr komplexe graphische Anwendungen geht.

 

Wichtige Kriterien, die es vor einem Notebook Kauf abzuwägen gelten:

  • Grösse des Displays (möchte ich damit Filme schauen, dann kommen grosse Displays im 16:9 Format in die engere Auswahl)
  • Schnittstellen (Schnittstellen können auch nachträglich via USB hinzugefügt werden. Wer jedoch im vornherein weiss, welche er sicher nicht braucht, kann ein Notebook wählen ohne Features, die er dann nicht braucht.)
  • Gewicht (möchte ich das Notebook oft unterwegs dabei haben, dann nehme ich ein leichtes, handliches Gerät.)
  • Akku (möchte ich das Notebook auf Reisen mitnehmen, dann empfiehlt sich ein Gerät mit langer Akkulaufzeit. Dieser Aspekt erachte ich jedoch nicht so wichtig, da mit den Stromsparfunktionen des Gerätes und auch mit Ersatzakkus die Laufzeit für unterwegs auch verlängert werden kann.)
  • Festplatte (da diese auch nachträglich gewechselt werden kann ist dieser Aspekt nicht wichtig. Ich würde eine SSD einbauen, wenn nicht schon eine standardmässig dabei ist, da diese keine mechanischen Teile enthält und dadurch Erschütterungen nichts ausmacht und auch schneller ist bei den Zugriffszeiten. Besser eine SSD mit 128GB anstatt 750GB oder mehr aus einer herkömmlichen Festplatte. Wer viel speichern will, kann immer noch eine externe Festplatte dazu nehmen. Wichtig ist, dass das Betriebssystem und die täglichen Anwendungen auf der SSD laufen.)

 

Das neue Apple MacBook Pro ist ein Allrorunder – auch für Filme geeignet:

 

Apple MacBook Pro

  • Intel Core i7-2670QM der zweiten Generation – 2,4 bis 3,5 GHz
  • 4 GB Arbeitsspeicher & 750 GB Festplatte
  • Hochglanz 17″-Bildschirm mit WUXGA-Auflösung und LED-Hintergrundbeleuchtung
  • AMD Radeon HD6770M mit 1 GB Grafikspeicher
  • Thunderbolt-Schnittstelle für einen hohen Datendurchsatz

 

Fernseher mit LED-Hintergrundbeleuchtung

LED Fernseher

LED oder LCD – Das ist hier die Frage!

Die LED-Fernseher sind zu den beliebtesten Modellen geworden, da sie meisten die Bestleistungen erreichen. Bevor man aber einen Fernseher mit LED-Hintergrundbeleuchtung kauft, sollte man zuerste verstehen, was der Unterschied zwischen LCD und LED Fernseher ist, sowie den Unterschied zwischen Edge-LED und Direct-LED. Die beiden Techniken besitzen grundlegende Vor- und Nachteile, und dazu kommen noch Unterschiede zwischen weiß oder RGB, und Fachausdrücke wie zum Beispiel „Local Dimming“.

CCFL oder LED-Hintergrundbeleuchtung?

CCFL war die einzige Technick um das Bild von LCD-TVs zu beleuchten und zwar mit den Leuchtröhren. Nachteil dieser Technik ist, dass sie grossflächige Bereiche ausleuchten. Ausserdem verbrauchen sie recht viel Energie und und bei der Herstellung wird giftiges Quecksilber eingesetzt.
Was die LED-Technik angeht, sie funktioniert total anders. Das Panel wird von vielen kleinen LED-Lampen erhellt.

Vorteile:

  • Lichtquellen verbrauchen weniger Platz
  • Sie sparen viel Strom
  • Sie sind umweltfreundlicher als die Leuchtröhren

 

MacBook Batterie-Kalibrierung

Ersatzbatterie für MacBook

Immer wieder hören die MacBook Benutzer, dass Batterien gepflegt werden müssen. Apple empfiehlt, dass man die Laptop Batterie kalibrieren soll.

Wie soll das gemacht werden?

Von Apple wird empfohlen, dass die Batterie-Kalibrierung alle zwei Monate gemacht werden soll. Wenn man den MacBook seltener benutzt, dann auch jeden Monat. Die MacBook Batterien ermöglichen in der Regel eine lange Laufzeit des Notebooks und zwar bis zu sechs Stunden.

Wie viel Zeit benötigt man für eine Batterie-Kalibrierung?

Wenn Sie beim MacBook eine Batterie-Kalibrierung durchführen wollen, sollen Sie am besten etwa einen Tag einplanen. Aufgrund der längeren Wartezeit können Sie einen Abend oder darauffolgende Nacht ausnutzen.

Wozu ist Kalibrierung nützlich?

Die neuen Batterien sind für komplexere Geräte wie Laptops oder Handys mit einer Elektronik ausgestattet, die Ladevorgänge überwacht und vor einer Überladung schützt. Eine Batterie verschleisst mit der Zeit. Das bedeutet, dass sich die in der Batterie befindlichen Chemikalien zunehmend verbinden und in Form von Schlacken absetzen, die keine Ladungen mehr transportiert. Was darauf kommt ist eine niedrigere Kapazität. Dieser Vorgang ist irreversibel und auch der Grund, warum Batterien nach einiger Zeit ausgetauscht werden müssen. Die Ladeelektronik bekommt davon allerdings nur etwas mit, wenn sie dazu kommt, eine nahezu leere Batterie wieder komplett aufladen zu dürfen.