3D-Fieber

 

3D Kino

3D-Kinofilme

Dreidimensionaler Film oder kurz 3D ist in den letzten Jahren nicht nur unter Jugendlichen, sondern auch unter Erwachsenen angesagt. Es geht um einen Film, der dem Zuschauer durch stereoskopische Verfahren ein bewegtes Bild mit einem Tiefendruck für stereoskopisches Sehen vermittelt.
Die erste Blütezeit der 3D-Filme war in den 60er, als immer mehr Zuschauer den Kinos fernblieben und sich lieber das preiswerte Fernsehen ansahen. Filmproduzenten versuchten Zuschauer mit immer neuen Erfindungen ins Kino zurück zu gewinnen. Da es über das Schwarz-Weiss-Fernsehen nicht möglich war, 3D-Filme zu zeigen, war der 3D-Film eine der Attraktionen, die nur im Kino angesehen werden konnten. Aus ähnlichen Gründen wird die 3D-Technik seit 2008 wieder verstärkt angewandt.

Mit der Brille im Kino sitzen

Spätestens seit Avatar – Aufbruch nach Pandora von James Cameron ist die Filmindustrie im 3D-Fieber. Seitdem mit Brille im Kino sitzen wieder salonfähig ist, klingeln vor allem in Hollywood ordentlich die Studiokassen. Obwohl das 3D-Prinzip alles andere als neu ist, stellen wir euch nun die derzeit erfolgreichsten 3D-Kinofilme vor.

Liste der erfolgreichsten 3D Kinofilme:

  • 2,74 Milliarden Dollar – Avatar – Aufbruch nach Pandora
  • 1,02 Milliarden Dollar – Alice im Wunderland
  • 984,40 Millionen Dollar – Toy Story 3
  • 886,68 Millionen Dollar – Ice Age 3 – Die Dinosaurier sind los
  • 731,34 Millionen Dollar – Oben
  • 693,24 Millionen Dollar – Für immer Shrek
  • 487,98 Millionen Dollar – Drachenzähmen leicht gemacht
  • 381,51 Millionen Dollar – Monsters vs. Aliens
  • 305,46 Millionen Dollar – Der Polarexpress
  • 296,26 Millionen Dollar – Ich – Einfach unverbesserlich
  • 224,08 Millionen Dollar – Die Legende von Aang